Rotes Gift

Irina Petkova hat gerade eine neue Stelle als Industriekauffrau bei der KEIM Naturstein GmbH angetreten – dem Unternehmen, für das auch Henri arbeitet. Mit ihren zarten 28 Jahren ist sie nicht nur schon weit herum gekommen, sondern hat auch Schlimmes erlebt: mehrere Umzüge in ihrer Kindheit, ein gewalttätiger Vater und Männer, die es ihm gleich taten. Irgendwann fand sie sich damit ab, dass sie Gewalt förmlich anzog.

Dennoch gelang es ihr, einen Schlussstrich unter ihre Vergangenheit zu setzen und von vorne zu beginnen. Von heute auf morgen packte sie ihre Sachen, sagte dem Plattenbau Lebewohl und setzte sich in den nächstbesten Zug. Ziellos tippte sie auf die Landkarte und ihre neue Heimat in Unterfranken war ausgewählt. Mit viel Glück fand sie auch schnell Arbeit. Es ging bergauf.

Die erste Begegnung zwischen Irina und Henri ist selten komisch und knisternd zugleich. Aber Halt! Ist Henri nicht verheiratet? Ja, sicher! Er wehrt sich ja auch mit Händen und Füßen gegen seine Gefühle, oder was auch immer da passiert.

Oder bildet er sich alles nur ein? Deutet er die Zeichen falsch? Ist Irina nur besonders nett, oder verfolgt sie ein bestimmtes Ziel…?

Advertisements

Autor:

Die Seite ist meiner schriftstellerischen Tätigkeit gewidmet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s